Dienstag

Heute ist es endlich lochgegangen mit der Blaulicht-KiWo. Zuerst wurde die neue Notrufzentrale eröffnet, die gleich als erstes einen Friteusenbrand löschen musste. Darauf hin erzählte Andi die biblische Geschichte von "Daniel und seinen Freunden im Feuerofen", die durch Gottes Güte gerettet wurden. Nach fetzigen Liedern und eine Zvieri wurde dann auch gleich ein Trupp kleiner Helfer zu Feuerwehrleuten ausgebildet. Die anderen Kinder konnten in der Zwischenzeit Teetassen bemahlen und auf der Wiese verschiedene coole Spiele machen.

 
k FLU 5191
 

Donnerstag

Es ist jeden Tag schön zu sehen, mit welcher Begeisterung die Kids voll dabei sind.
In der heutigen biblischen Geschichte ging es darum, dass wir zu jeder Zeit von Gott beschützt werden und er uns in allen Lebenslagen nahe ist. Passend zum Thema kam daher eine echter Polizist auf den Platz und erklärte den jungen Anwärter:innen wie er Menschen beschützt und Hilfe leistet. Von Andi und Andreas gab es zudem eine Funkerausbildung und zusätzlich wurde die Treffsicherheit der Kids geprüft. An anderen Stationen entstanden hilfreiche Feuerlöscher und die grossen Kids unter Anleitung einen Alarmanlage. Einmal mehr machten sich um 17.00 Uhr viele Kids auf den Heimweg.
 
 
k FLU 5568
 

Mittwoch

Bei wiederum herrlichem Wetter durften wir heute Nachmittag eine geniale Zeit mit vielen Kindern erleben. Für unsere ukrainischen Gäste ist sogar eine Übersetzerin gekommen.
Im Theater ging es um einen Töffli-Unfall mit einem Verletzten und in der biblischen Geschichte um Josef, seine Brüder und ihre verletzten Herzen die nur Gott heilen konnte. Passend zum Thema wurden nach dem Zvieri-Pause zwei Gruppen zu Sanitätern ausgebildet und die anderen durften Spiele machen und mit Gipsbandagen Blumenvasen herstellen. So hatte es weider für alle etwas cooles dabei.
 
 
k DSC 6579
 

Freitag

Der Freitagnachmittag ist immer ein besoinderes Fest! Zu Beginn gab es wie jeden Tag Theater, Singen und Geschichte. Andreas erzählte aus seinem Leben und verglich es mit Davids Berufung. Was klein und unscheinbar wirkt, kann Gott zu einem Diamanten schleifen. Jedes Kind ist eine Kostbarkeit, aber der Mensch sieht nur was vor Augen ist - Gott sieht ins Herz!
Nach dieser wertvollen Botschaft durften die Kinder an verschiedensten Posten ihr erlerntes der vergangenen Tage nochmals richtig testen. Es gab während kleinen Piketteinsätzen verschiedene Notfälle und sogar ein richtiges Feuerwehrauto war auf dem Platz! Den Zvieri für Gross und Klein gabe es im "Restaurant" bei einer grossen Auswahl an Leckereien. 
Übergklücklich durften die Kids am Ende des Nachmittags ihre Diplome, Bastelarbeiten und vor allem "Vertüüferli-Köfferchen" mit nach Hause nehmen. Wir wünschen ihnen, dass sie die gehörten Warheiten im Herzen bewahren dürfen.
 
 
 
k 1